Bericht zur Detmolder Stadtmeisterschaft der F-Jugend

16.01.2018
erstellt von Peter Aumüller

Bericht zur Detmolder Stadtmeisterschaft der F Jugend (Jahrgang 2009) am 18.01.2018 in der Halle des Dietrich Bonhoeffer Berufskolleg in Detmold.

Das Team des VFL Hiddesen trat im dritten Spiel des Tages erstmals um 15:26 Uhr im Titelrennen an. Dieses Spiel gegen den  SV Jerxen-Orbke endete 0:0. Wir konnten keine Akzente nach vorne setzen und mussten mit dem Ergebnis zufrieden sein. Beide Defensivreihen standen sehr sicher.

In unserem zweiten Spiel wurde der TuS Eicholz-Remmighausen mit 4:0 besiegt. Alle Spieler des Kaders wurden hierbei eingesetzt. Das Pressing mir variablen Flügelspiel nach vorne griff erstmals, wenn auch noch nicht konsequent über die gesamte Spielzeit. Drei unserer Spieler erzielten die vier Treffer und trugen sich in die Torschützenliste ein.

Es folgte ein torloser Auftritt gegen den SV Diestelbruch-Mosebeck. Der gegnerische Torwart konnte trotz bester Chancen und überlegenem Spiel nicht durch uns bezwungen werden.

In Spiel vier trafen wir auf den Post TSV Detmold. Erstmals an diesen Tag konnten wir unseren Fussball basierend auf beherrschendem Ballbesitz umsetzen und entsprechend dominant aufspielen. Am Ende stand es 4:0 für den VFL. Zwei unserer Spieler erzielten die vier Tore.

In Spiel fünf kam es dann gegen die bisher ungeschlagene und ebenfalls ohne Gegentor spielende Mannschaft von CSL Detmold zum fußballerischen Highlight des Turniers. CSL kam nicht aus der eigenen Hälfte heraus. Mit beherrschendem Pressing und individueller technischer Klasse wurde nach 5 Minuten das verdiente 1:0 durch uns erzielt. CSL versucht nun mit langen Bällen unseren Defensivblock zu überspielen. Scheiterte aber bereits im Ansatz. Mit dem Schlusspfiff erzielten wir dann das 2:0. Zwei unserer Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Da sich die anderen Teams gegenseitig nichts schenkten standen wir vor unserem letzten Spiel als einziges Team ungeschlagen und ohne Gegentor auf Tabellenplatz 1. 

In Spiel sechs musste nun ein Sieg her um den Platz an der Tabellenspitze nicht mehr abzugeben. Der Gastgeber der Stadtmeisterschaft aus Berlebeck-Heiligenkirchen(BHK) versuchte erst gar nicht am Spiel teilzunehmen sondern rührte in der Defensive „Beton“ an um uns den Sieg nicht zu schenken. Zuschauer und Turnierteilnehmer waren sich der Bedeutung des Spiels bewusst. Die Anspannung war förmlich zu spüren Wir brauchten bis zur 7 Minute um für das überlegene Spiel mit gut 90% Ballbesitz belohnt zu werden. Unser Sturmführer setzte sich durch und erzielte das 1:0. Die Anspannung in den Gesichtern der Kinder, Trainer und Eltern wechselte nun in ein Grinsen und unsere Freude war nicht mehr zu verbergen. Die BHK versuchte sich daraufhin erstmals auch im Spielaufbau was zwangsläufig zu Räumen für unser Spielsystem führte und verdient zu unserem 2:0. Wieder trugen sich zwei unserer Spieler in die Torschützenliste ein. Mit dem Abpfiff war uns der verdiente Titel nicht mehr zu nehmen.

Mannschaftliche Geschlossenheit des gesamten Team gepaart mit starken Einzelspielern haben den Erfolg erst ermöglicht. Neben den meisten geschossene Toren stellten wir den erfolgreichsten Torjäger und die beste Defensive des Turniers.

Im Anschluss wurde der Titel noch gemeinsam bei Pizza, Schnitzel und Kaltgetränken gefeiert.

Mit sportlichem Blau-Weißem Gruß

„Gib mir ein V, ein F, ein L was kommt raus: V-F-L“